Gamned! Lanciert die erste pDOOH-Kampagne in der Schweiz
23
December
2019
Lesezeit:
2
min
Im Bereich DOOH ist Programmatic nun auch auf dem Schweizer Markt eine Realität. Die Agentur Gamned! hat soeben die erste DOOH Programmatic Kampagne für den Kunden Visilab auf dem Netzwerk von Neo Advertising lanciert.

Wie die Besonderheiten in den Griff bekommen?

Momentan häufen sich die Tests der Spezialisten zum Thema Digitale-Plakate, DOOH (Digital Out of Home). Zunächst geht es aber darum, den Prozess von A bis Z grundsätzlich zu testen. Dies ist der beste Weg, um die Besonderheiten des programmatischen Prozesses in den Griff zu bekommen. Gamned! hat nun die erste programmatische Kampagne für den Kunden Visilab auf über 100 Screens, welche zum Netzwerk von Neo Advertising gehören, lanciert.

Pierre Berendes, Managing Director von Gamned! Switzerland:

“Der Prozess ist ähnlich wie bei einer Display- oder Videokampagne: Zunächst müssen sich das Medium oder Mediennetzwerk mit dem Trading Desk über die Wahl der Screens und den Preis einigen. Anschliessend erstellt Neo Advertising einen spezifischen Deal in seiner SSP, in diesem Fall BroadSign. Displayce, unsere DSP, stellt eine Verbindung mit dieser SSP her, um die Kampagne einzustellen: Datum, Zeit, Videos, Budget, Frequenz, etc. Sobald das Setup abgeschlossen ist, kann die Werbebotschaft (ein vertikales 10-Sekunden-Video) von Neo Advertising überprüft werden. Sobald der Banner genehmigt ist, kann die Kampagne starten.”

Florian Mass, COO von Neo Advertising:

“Der programmatische Einkauf von DOOH Formaten ist endlich Realität geworden. Unser digitales Inventar stand zwar seit ein paar Monaten auf unserer SSP Reach Plattform zur Verfügung aber wir haben etwas Zeit benötigt, um den Markt damit vertraut zu machen. Deswegen freut es uns um so mehr eine erste grosse Kampagne mit Visilab lanciert zu haben, ausserdem laufen momentan auch weitere kleineren Kampagnen. Programmatic ist eine ausserordentliche Möglichkeit für die DOOH Medien, neue, digital affine Kunden anzuziehen und den bestehenden Kunden neue Tools für ihre Mediaplanung anzubieten. Das wird eine unserer grossen Herausforderungen im Jahr 2020 sein”.

Jean-Baptiste Gerberon von Visilab zum Einsatz:

“Wir setzen sehr auf DOOH als Bindeglied zwischen den digitalen Plakatstellen, um unsere Onmichannel-Strategie durchzusetzen. Als unser Partner Gamned! uns die erste programmatische Kampagne auf dem Neo Advertising Netzwerk angeboten hat, haben wir deswegen sofort die Gelegenheit ergriffen. Wir sind sehr begeistert, denn für Visilab handelt es sich um eine wesentliche Massnahme, um die Customer Journey zu optimieren und unsere Kunden mit integrierten, auf Engagement fokussierten Kommunikationskonzepten anzusprechen”, ergänzt Jean-Baptiste Gerberon, Team Leader Marketing Online / Omnichannel bei Visilab.

Beschränktes Angebot

Das programmatische Angebot im DOOH-Bereich beschränkt sich zunächst auf Nischen-Inventare (Tankstellen, Shops, Apotheken, Sportvereine) und auf kleinere Screens. Im Jahr 2020 planen jedoch die drei nationalen Anbieter, ihr Inventar vollständig oder teilweise in programmatischer Form anzubieten. Somit wird sich der Markt auch für neue Kunden öffnen und den Marken die Möglichkeit bieten, Netzwerke zu nutzen, welche die Gesamtheit der zur Verfügung stehenden Digital Screens bieten. Kreativagenturen werden sich besonders darüber freuen, denn Programmatic DOOH bietet die Gelegenheit, Botschaften zu kontextualisieren, zu personalisieren und sogar eine Interaktion mit dem Mobile-User anzubieten.

Artikel

Was ist programmatische Werbung?

Mehr erfahren

Artikel

Welche Rolle spielt ein Media Trader?

Mehr erfahren

HABEN SIE EIN BRIEFING?
EIN PROJEKT? EINE FRAGE?

KONTAKTIEREN SIE UNS!